+49 (0) 8636 / 60998 00
 
 

NEWS

08.03.2021

AST-Pit-EU

SHERPA-Achsspieltester entsprechen der EU-Richtlinie 2014/45/EU

Die Richtlinie 2014/45/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 3. April 2014 über die regelmäßige technische Überwachung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern, in Kraft getreten am 20. Mai 2018, sieht vor, dass EU-weit alle Prüfeinrichtungen und -geräte mit einer Umsetzungsfrist von maximal fünf Jahren, somit spätestens nach dem 20. Mai 2023, dem Anhang III der Richtlinie entsprechen müssen.

Erforderliche Mindestausstattung für die technische Überwachung durch Achsspieltester (laut Anhang III, Punkt 8) für Fahrzeuge mit einer Höchstmasse von mehr als 3,5 Tonnen:

„ein Gerät zur Prüfung der Rad-Achs-Aufhängung (Radspieldetektor) ohne Anheben der Achsen, das folgende Anforderungen erfüllt:

  1. Das Gerät muss mit mindestens zwei kraftbetriebenen Platten ausgestattet sein, die sowohl in Längs- als auch in Querrichtung entgegengesetzt voneinander bewegt werden können;
  2. die Bewegung der Platten muss durch den Bediener von der Prüfposition aus gesteuert werden können;
  3. bei Fahrzeugen mit einer Höchstmasse von mehr als 3,5 Tonnen müssen die Platten folgenden technischen Anforderungen entsprechen:
    — Verfahrweg in Längs- und Querrichtung mindestens 95 mm,
    — Verfahrgeschwindigkeit in Längs- und Querrichtung von 5 cm/s bis 15 cm/s“

M2 und M3
vorwiegend für die Beförderung von Fahrgästen und deren Gepäck ausgelegte und gebaute Kraftfahrzeuge mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz

N2 und N3
vorwiegend für die Beförderung von Gütern ausgelegte und gebaute Kraftfahrzeuge

T5
vorwiegend auf öffentlichen Straßen benutzte Zugmaschinen auf Rädern mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h

 O3 und O4
vorwiegend für die Beförderung von Gütern oder Fahrgästen sowie für die Unterbringung von Personen ausgelegte und gebaute Anhänger

Hiermit bestätigen wir, dass die SHERPA-AST-Modelle des Typs Pit mit den passenden Optionen der EU-Richtlinie 2014/45/EU entsprechen (jeweils mit aktuellem Hydraulikaggregat, Typ SSP01).

 Wenn Sie bereits einen SHERPA-Gelenkspieltester älteren Baujahrs (vor 2020) besitzen und die künftige Eignung gemäß der EU-Vorgabe sicherstellen möchten, wenden Sie sich gerne unter Angabe Ihrer Anlagen-Seriennummer an uns. Wir prüfen, welche Aufrüstung für Ihren jeweiligen Anwendungsfall geeignet ist und unterbreiten Ihnen ein passendes Angebot.

Wir beraten Sie gerne persönlich und nehmen Ihre Anfrage telefonisch unter +49 (0) 8636 6099800 oder per E-Mail an info@sherpa.de entgegen!